Barttransplantation

Barttransplantation

Was ist eine Barttransplantation?

Die Gesichtshaare (Bart und Schnurrbart) bei Männern spielen eine sehr wichtige Rolle bei der Bildung der männlichen Identität. Es ist nicht nur eine Identitätsbildung, sondern auch ein wichtiger Faktor für das Alter der Person. Unbehaarte oder kaum behaarte Männer bezeichnet man als unreif. Dies verursacht einige Probleme im Geschäftsleben und negative Auswirkungen auf die Psychologie der Person. Andererseits können Verbrennungen oder auch Narben die Person ernsthaft stören. Die Haarfollikel werden für die Barttransplantation aus dem Nackenbereich entnommen und gemeinsam nach Absprache mit dem Patienten an die gewünschten Flächen transplantiert, um produktive Ergebnisse zu erzielen. Während der Bart transplantiert wird, wird mit dem Patienten eine gemeinsame Zeichnung in Übereinstimmung mit den Gesichtszügen der Person angefertigt. Die Anzahl der Follikel ist abhängig von der Haarstruktur der Person. Das Einpflanzen des Bartes erfolgt durch Öffnen des Kanals, etwas anders als bei einer Haartransplantation, die mit verschiedenen Techniken durchgeführt wird. Das Ziel hierbei ist es, Narbenbildungen oder akneartige Schwellungen zu vermeiden. Bei angeborenen Narben, Verbrennungen, Pilzflechte im Gesicht, erzielt man mit einer Haar- Bart- und Augenbrauentransplantationen ein erfolgreiches Endresultat.