Ablauf einer Haartransplantation

Ablauf einer Haartransplantation

Planung

Vorerst wird der Ablauf des Empfangsbereiches bestimmt. Bei der Haartransplantation gehen wir auf die Wünsche des Patienten ein und planen gemeinsam die Anzaht der Grafts.

1. Phase

Bei der FUE Transplantation von Bart, Schnurrbart und der Haare werden aus dem Spendebereich mit Hife eines Mikromotors entnommen.

Die Entnahmestelle (Spenderbereich) wird rasiert und lokal betäubt. Die entnommenen Grafts werden in einer speziellen Lösung aufbewahrt, somit werden die Grafts gereinigt, gezählt und nebeneinander gelegt. Dieser Vorgang dauert in etwa 1,5 Stunden.

2. Phase

Der Bereich, der zu behandeln ist, wird erstmal lokal betäubt. Anschliessend werden die geöffneten Kanäle mit Grafts transplantiert. Dieser Vorgang dauert in etwa 1 Stunde.

3. Phase

In den geöffneten Kanälen werden dann die Grafts eingepflanzt, die bereits in speziellen Lösungen aufbewahrt worden sind.

Dieser Vorgang dauert 2 Stunden. Nach einer 5-6 stündigen Operation ist ein erfolgreiches Erscheinungsbild von Ihrem Haar, Bart und Schnurbart zusehen. Da bei diesem Eingriff eine Lokalanästhesie durchgeführt wird, sind keine Schmerzen zu spüren.

Das Einfügen von Grafts, die mit der FUE Technik eingesetzt wird, müssen innerhalb der gezeichneten Zonen transplantiert werden. Dies ist der wichtigste Schritt der Operation.

Die Anzahl der Grafts und die Bestimmung der Haarlinie wird erst behandelt, wenn der Patient und der Arzt sich einig sind.

Während der Operation, werden die Transplantate mit Hilfe einer feinen Nadel durchgeführt. Diesbezüglich kann nach der Operation zu Blutgerinnseln kommen. Somit kann die transplantierte Stelle dunkelrot sein. Dies wird sofort sauber gemacht. Transplantierter Haar, Bart und Schnurbart werden nach 48-72 Stunden gewaschen. Nach dem Waschen sind die transplantierte Stellen bzw. Grafts gut zu erkennen, da es durch dem Waschen keine Blutgerinnseln mehr gibt. Hiermit ist nach 2-3 Tagen die transplantierte Grafts sichtbar. Es kann zu erhöhten Durchblutungen kommen. Dies bedeutet, dass der Körper die transplantierte Grafts akzeptiert. Nach 2-3 Tagen können rote Punkte entstehen. Diese sind aber nach 1-2 Wochen nicht mehr zu sehen.

Nach 10 Tagen der Transplantation können die wachsende Haare, Bart und Schnurbart mit der Schere gekürzt werden. Damit die Grafts sich fest einsetzen können, ist die Empfehlung bis zu 6 Monaten nur die Schere zu benutzen.

Ab der dritten Woche kommt es an der transplantierten Stelle zu einem vorrübergehendem Haarausfall (Schockabwurf).

Nach 4-8 Monaten legt sich das und es wachsen wieder neue Haare nach.

Die Haarwurzeln wachsen bis zu 2 Jahre und sie gewöhnen sich an die Durchblutung. Somit erreichen Sie den natürlichen Haarwuchs.